Taping

Gegen akute und chronische Schmerzen


Akutaping ist eine sanfte Behandlungsmethode gegen akute und chronische Schmerzen, bei der dehnbare Tape-Verbände entlang der Störzonen auf die Haut geklebt werden. Grundlage der Anwendung sind Erkenntnisse und Regeln der Chinesischen Medizin (Akupunktur) und der Manuellen Medizin. Aufgrund der Dehnbarkeit vollzieht das Tape jede Bewegung der betroffenen Körperzone mit, dadurch kommt es zu einer permanenten Verschiebung der am Tape haftenden Haut gegen die Unterhaut. Dabei wird ein ähnlicher Effekt wie bei einer Lymphdrainage oder einer Bindegewebsmassage erzielt und der Energiefluss in den Meridianen (Energie-Leitbahnen) angeregt, was die Selbstheilungskräfte aktiviert.


Akutaping hat sich in der Sportmedizin sehr gut bewährt und kann sowohl im Profisport als auch im Freizeitsport eingesetzt werden. Die Anwendung beschränkt sich dabei nicht ausschließlich auf die Therapie, Akutaping kann vor allem vorbeugend eingesetzt werden.


Bei akuten Beschwerden verbleibt das (meist blaue) Tape bis zu 24 Stunden und anschließend wird mit dem roten oder hautfarbenen Tape weiter behandelt. Bei chronischen Beschwerden dauert die Behandlung im Durchschnitt 5-8 Wochen, wobei die Tapes alle 5-7 Tage gewechselt werden. Zur Prävention verbleibt das Tape für die Dauer der sportlichen Betätigung.


Akutaping hilft bei:

• Gelenkschmerzen

• Muskelzerrungen

• Nackenschmerzen

• Rückenschmerzen

• Kopfschmerzen

• Kreuzschmerzen

• Schmerzen im Bereich der Sehnen...

• Regelbeschwerden

• Tinnitus

• Entstörung von Narben

• Schwangerschaftsbeschwerden

• Orangenhaut...